Home

Von der regelmäßigen Überwachung einer Industrieanlage bis zu der Lecksuche nach einem Umfall: In der chemischen Industrie ist oftmals Vor-Ort-Analytik gefragt. Das gilt auch für Gasgemische, um beispielsweise Kreuzempfindlichkeiten zu vermeiden oder Arbeitsplatzgrenzwerte sicherzustellen. Schnell und unkompliziert sollte die Analyse sein. Genau mit diesem Anspruch konnte ein ACHEMA-Gründerpreis Finalist überzeugen: Die bentekk GmbH, eine Ausgründung der Technischen Universität Hamburg, hat ein tragbares Gerät entwickelt, das vor Ort leichtflüchtige organische Verbindungen unter die Lupe nimmt.

Dabei werden gaschromatografisch chemische Schadstoffe getrennt – und mithilfe eines Photoionisationsdetektors erkannt. Schnelle Analysezyklen von nur wenigen Sekunden bis Minuten ermöglicht das akubetriebene Gerät, das nicht einmal ein Kilogramm wiegt. Die Nachweisgrenzen für Umwelt- und Chemieverbindungen wie Benzol und chlorierte Kohlenwasserstoffe sind niedrig – liegen im ppb-Bereich. Mehr als 40 verschiedene Stoffe lassen sich ausmachen. Weiterer Pluspunkt ist die leichte Bedienbarkeit: Ein Knopfdruck reicht für eine vollständige Analyse aus. Die Messergebnisse werden automatisiert und drahtlos in eine Webplattform übertragen. Die Messungen können so über eine Webanwendung auf jedem Gerät angezeigt werden.

Bodenluftanalysen auf Altlaststandorten sind genauso möglich wie die Überwachung von Sanierungsmaßnahmen oder eine Freimessung von Containern – und das alles unabhängig von zentralisierten Laboren. Bis Ende 2015 wollen die bentekk-Gründer die Entwicklung am zweiten Prototyp abgeschlossen und die Marktreife erreicht haben. Einen ersten Blick können ACHEMA-Besucher auf das vielversprechende Gerät werfen – am Gründerpreisstand in Halle 9.2.

bentekk_Internetfähiges Logo

Weitere Informationen: www.bentekk.com

Gründer und kreative Köpfe konnten sich 2015 erstmals um den ACHEMA-Gründerpreis bewerben. In den Sparten: Energie, Industrielle Biotechnologie und Messtechnik/Analytik. Mittlerweile stehen für jede Sparte jeweils drei Finalisten fest – die bentekk GmbH konnte im Bereich Messtechnik/ Analytik überzeugen.

Wer in den jeweiligen Sparten als Sieger hervorgeht und das Preisgeld erhält, erfahren Sie live bei der Eröffnungssitzung der ACHEMA am 15. Juni 2015 um 11.00 Uhr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s